Baustellenabsicherung.

Die Einrichtung einer Baustellenabsicherung ist im öffentlichen Verkehrsraum ist dann Notwendig, wenn die Baustelle sich unmittelbar auf den Straßenverkehr auswirkt oder aber auch nur Geräte und Baumaschinen auf der Fahrbahn abgestellt werden müssen.

Je nach Situation und Umfang der Baumaßnahmen ist eine halbseitige Sperrung (teilweise auch mit Engstellenabwicklung durch eine Ampel) oder eben eine Vollsperrung mit einer entsprechenden Umleitungsstrecke notwendig. Denn: Jede Baustelle ist einzigartig.  


In solchen Fällen dürfen Sie sich gerne an mich wenden:


Egal, ob Sie einen Kran oder einen Abfallcontainer auf die Fahrbahn stellen wollen, der Platz für Baugeräte benötigt wird oder der Verkehr aus Sicherheitsgründen von dem Bauvorhaben getrennt werden muss. Ich erledige dies für Sie.  

Hierbei hole ich die notwendigen Genehmigungen für Sie ein und erstelle die passenden Verkehrszeichenpläne. Natürlich auch für Arbeiten von kürzerer Dauer bin ich Ihr Ansprechpartner. Hier zählen zum Beispiel die Grünlandpflege oder auch das Aufstellen eines Mai- oder Weihnachtsbaumes am Marktplatz dazu.  

Aber auch bei sonstigen Arbeiten dürfen Sie sehr gerne mit mir Kontakt aufnehmen.


Ich freue mich auf Ihre einzigartige Baustelle!